Nizzas Museen

Nizza präsentiert mit diversen Museen ein reichhaltiges kulturelles Angebot. Besonders sehenswert sind die Museen der Maler Chagall und Matisse.

Nizza verfügt über ein reiches Angebot an Museen und wer nach einem Tag am Strand noch etwas Kultur erleben möchte, ist hier genau richtig.

Musée Marc Chagall

Im Stadtteil Cimiez befinden sich die Museen der beiden berühmten Maler Chagall und Matisse. Das Musée Marc Chagall gilt als eines der wichtigsten Museen der Stadt. Insgesamt 17 Gemälde des großen Künstlers sind hier ausgestellt. Darüber hinaus gibt es Skizzen, Skulpturen und Glasfenster zu bewundern.

Zum Artikel über das Musée Marc Chagall

Musée Matisse

Ganz im Gegensatz zum modernen Bau des Chagall-Museums befindet sich das Musée Matisse in einer ehemaligen umgebauten Villa. Die Sammlung zeigt nahezu alle bildhauerischen Arbeiten des Künstlers und insgesamt 68 Ölgemälde des Künstlers. Matisse selbst hat dem Museum viele Stücke zur Verfügung gestellt, so dass Besucher einen einmaligen Überblick über sein Werk erhalten.

Zum Artikel über das Musée Matisse

Musée des Beaux Arts

In der Nähe der Promenade des Anglais befindet sich im Wohnviertel Quartier des Baumettes, das Museum der Schönen Künste. Einst war die stilvolle Villa der Wohnsitz einer russischen Prinzessin. Heute zeigt das Haus eine sehr sehenswerte Sammlung mit Werken von Degas, Sisley und Rodin um nur einige zu nennen. Der Eintritt in das Museum ist frei, zu bestimmten Terminen finden Führung auf Französisch und Englisch statt. Geöffnet ist außer montags zwischen 10 und 18 Uhr.

Musée des Arts Asiatiques

Ein besonderes Erlebnis ist eine Teezeremonie im Museum für asiatische Kunst, das sich an der Promenade des Anglais befindet. Hier werden Sammlerstücke aus dem asiatischen Raum gezeigt und Besucher können an Teezeremonien oder Tanzveranstaltungen teilnehmen. Der Eintritt in das Museum ist frei, geöffnet ist täglich außer dienstags zwischen 10 und 18 bzw. 17 Uhr.

Das könnte dir auch gefallen