Das Museum für Naive Kunst

Musée International d'Art Naïf Anatole Jakovsky

Ein wenig abseits der Stadtmitte in Bas Fabron liegt das Musée International d’Art Naïf Anatole Jakovsky (das Internationale Museum für Naive Kunst). Das Château Sainte Hélène, in welchem sich das Museum befindet, schmiegt sich auf einer leichten Anhöhe in die wunderschöne Landschaft eines großen Parks, umgeben von einzigartigen Düften. Einst war das Château Sainte Hélène Domizil des Parfümeurs François Coty. Heute beherbergt es Kunstwerke aus dem 18. bis 21. Jahrhundert, insbesondere jene der naiven Kunst.Die Ausstellung zeigt ein international einzigartiges Panaroma der naiven Kunst und ihrer Geschichte. Um die 20.000 Besucher jährlich bestaunen die 600 Werke von Künstlern aus 27 Ländern.

Historie des Museums

Anno 1930 entschied Yvonne Coty, die Ex-Frau des französischen Parfümeurs, das Gebäude umzubauen und betraute den Architekten H. Malgaud mit den Arbeiten. Am 6. April 1973 verkaufte deren Tochter Christiane Coty das Château an die Stadt Nizza, die für die Umwandlung in ein Museum verantwortlich war. Am 5. März 1983 wurde das Museum eröffnet.
Die Statuen im Garten erschuf Frédéric Lanovsky.

Existenz und Namen verdankt das Musée International d’Art Naïf Anatole Jakovsky einer Schenkung des französischen Kunstkritikers Anatole Jakovsky (1909-1983) sowie den Spenden vom Centre Georges Pompidou. Das Resultat ist eine bedeutende Sammlung verschiedenster Werke.

Vielfalt der Ausstellung

Die Galerie des Musée International umfasst Skulpturen, Zeichnungen, Gemälde und Plakate von Künstlern wie Séraphine Louis, Henri Rousseau, O´Brady, Rimbert, Vivin, Bauchant, Haddelsey, Vivancos und Ligabue – um nur einige wenige zu nennen.
Brasilianische, haitianische und kroatische Maler ergänzen diese Exposition zusammen mit den Arbeiten der Außenseiterkunst (Art Singulier und Art Brut). Zu diesen zählen die Werke von Auguste Forestier, Gaston Chaissac oder Danielle Jacpui.

Hotels in Nizza | Die besten Angebote

www.booking.com

Keine Buchungsgebühren. Echte Bewertungen. Sofortige Bestätigung. Kostenlose Stornierung.

Stadtführung Nizza | Die besten Touren & Ausflüge

www.getyourguide.de

Lokale Guides & Bestpreisgarantie! Ohne Stornierungsgebühren. Flexible Buchung. 24-Stunden- Kundenservice.

Zweifelsohne gehört das Musée International d’Art Naif Anatole Jakovsky zu den Museen an der Côte d’Azur, die einen Besuch sehr lohnenswert machen. Allein der Garten um das Museumsgebäude, ist eine kunstvolle, idyllische Umgebung.

Öffnungszeiten

  • täglich 10:00 -18:00 Uhr
  • Dienstags geschlossen

Preise

  • Eintritt: 6 Euro

Wie komme ich zum Museum für naive Kunst in Nizza?

  • Adresse: Château Sainte-Hélène, 23 Av de Fabron, 06200 Nizza, Frankreich

Weitere Informationen

Das könnte dir auch gefallen